Sie kennen Ihre Anforderungen ambesten !
Deshalb planen wir mit Ihnen gemeinsam Ihr Netzwerk. Erst dann beginnen wir mit der Umsetzung.


Wann wird ein Netzwerk benötigt ?

Unabhängig von seiner Größe bietet ein lokales Netzwerk vielfältige Vorzügen und Einsatzmöglichkeiten:

·      zentrales Speichern von Arbeitsdaten

·      gemeinsame Nutzung von Anwendungsprogrammen

·      einfacher Datenaustausch

·      zentrale Datensicherung

·      gemeinsame Nutzung von Drucker und weiterer Hardware

·      Kommunikation von Mitarbeitern - Netzwerkintern

·      gemeinsame Nutzung des Internet-Zugangs

·      automatische Verteilung von Nachrichten, E-Mails usw.

Für den professionellen Arbeitseinsatz ist das Thema Gruppenarbeit interessant.
Nicht nur der Datenaustausch sondern vielleicht ganz neue Arbeitsweisen können erfolgen. Wie zum Beispiel:

·      gemeinsam, bei Bedarf sogar gleichzeitig, an Dokumenten zu arbeiten,

·      Terminplanung und Kontaktpflege zu erleichtern und zu automatisieren,

·      Projekte im Team zu organisieren und Sitzungs- und Papieraufwand gering halten.

·      CNC-gesteuerten Maschinen per Netzwerk überwachen und / oder fernsteuern.

Das richtige Netz wählen

Bei dem Aufbau von einem PC-Netz sollten grundlegende Überlegungen angestellt werden:

Von der richtigen Entscheidung hängt die Zuverlässigkeit, Störanfälligkeit und Sicherheit des Netzes ab.

Die richtige Hardware für ein PC-Netz

Angepaßt auf das gewählte PC-Netz muss auch die Hardware passen.
Dabei ist wichtig:

·      die richtige Hardware

·      ob ein Server nötig bzw. gewünscht ist

·      wenn ja, zu entscheiden, wie leistungsfähig er sein soll

Den Begriff „Server“ assziieren viele sofort mit einem Großrechner der von einem Administrator ständig betreut werden muß.
Tatsächlich ist ein Server in der Regel nichts anderes als ein PC, der permanent läuft und ständig für alle Arbeitsstationen erreichbar ist.
Er stellt diesen Stationen bestimmte Ressourcen in Form von Rechenleistung, Festplattenkapazität oder Druckdiensten zur Verfügung.

Die richtige Software für ein PC-Netz

Von der Hardware abgesehen, muß unter Umständen eine weitere Entscheidung getroffen werden, die vielleicht mit einer Anschaffung verbunden ist.
Die Auswahl des Betriebssystems.
In der Regel arbeitet ein Einzelplatzrechner unter Windows
95, 98, ME, NT, 2000, XP, Vista, Windows 7, Windows 8. oder Windows 10

Die Netzwerk-Konfiguration

Wenn die PCs richtig verbunden sind, muß nun das Netz konfiguriert werden. Dazu gehören z.B.:

·      Serversoftware konfigurieren

·      Benutzerkonten auf dem Server konfigurieren

·      Zugriffsberechtigungen für Dateien und Ordner definieren

·      Freigabe von Netzwerkdruckern oder anderer Hardware

·      Einrichtung der Clients

Eine gute Konfiguration des PC-Netzes, ermöglicht eine fehlerfreie Funktion, schützt vor Datenklau und Angriffen des Netzes.


Dabei sind wir Ihnen gerne behilflich !

Sprechen Sie mit

Herrn Andreas Bettels

Telefon: 0211 - 716750